nuts for papaya
 
NUTS FOR PAPAYA
 
Kann so viel Geschmack gesund sein? Aber sicher!
 

PAPAYA 

„Die Frucht der Engel“: Papaya ist Superfood vom Allerfeinsten!

Süss und saftig im Geschmack, kalorienarm und randvoll mit wertvollen Vitalstoffen. Einer davon ist das Enzym Papain. Es unterstützt die Wundheilung, pflegt Magen und Darm – und kann sogar noch mehr für unsere Gesundheit tun.

An der Papaya ist alles gesund: Fruchtfleisch, Kerne und sogar die Blätter. Die süsse Tropenfrucht, die ursprünglich aus Südamerika stammt, gehört eigentlich zu den Melonenbaumgewächsen.

Papayas wachsen das ganze Jahr über, die gelb-grünen Früchte mit dem orangen Fruchtfleisch können dabei bis zu 5 Kilogramm schwer werden.  Ob Sie es glauben oder nicht: Die Papaya zählt zu den Beeren!

 Ihr Inneres ist voller glänzend-schwarzer Kernchen, die sich gut mit dem Löffel entfernen lassen.

Papayas werden bis zu 5 Kilogramm schwer –

und das als Beeren!

 

Papaya-Superwirkstoff Papain

Papain ist eine Proteinase, ein Enzym, das Eiweiß in Peptide und Aminosäure aufspaltet und entspricht damit in seiner Wirkung dem Pepsin des menschlichen Magens. Für die Pflanze stellt Papain eine wirkungsvolle Abwehr gegen Parasiten, pflanzenfressende Insekten und Pilze dar.

Ähnlich wirksam zeigt sich Papain bei Wurmerkrankungen, deren Behandlung mit dem Enzym unterstützt werden kann.

Papain fördert die Verdauung

Getrocknete Papaya-Kerne knabbern, kurbelt die Verdauung an! Sie schmecken leicht pfeffrig scharf und eignen sich deshalb fein gerieben als Würzmittel. Früher, als Pfeffer noch sehr teuer war, wurde das Gewürz oft mit getrockneten Papaya-Kernen gestreckt, die wesentlich billiger waren.

Getrocknete Papayakerne oder das Pulver wird heute als Nahrungsergänzungsmittel oder zur alternativen Behandlung von Darmkrankheiten angeboten.

Gerade bei verminderter Eiweissverdauung, (z.B. bei verminderter Pepsin-Produktion oder einer Störung der Bauchspeicheldrüsen-Funktion) hilft das enthaltene Papain, Magenbeschwerden zu reduzieren.

Ein wirksamer Schutz der Magenschleimhaut durch Papain konnte wissenschaftlich bestätigt werden.

Papain wirkt Magengeschwüren und Verdauungsstörungen entgegen

 

Einsatz bei Entzündungen, Ödemen und Krebs-Therapien

Der Einnahme von Papain, oft in Kombination mit z.B. Bromelin, im Rahmen verschiedenen Entzündungen, Ödemen und Schwellungen nach Verletzung und Operationen wird ein lindernder Effekt nachgesagt. Die Enzyme sollen entzündliche Stoffwechselprodukte beschleunigt abbauen und die Fließgeschwindigkeit des Blutes verbessern. Ihr Einsatz erfolgt insbesondere zur begleitenden Langzeitbehandlung bei Tumoren und während einer Strahlentherapie. Dies wird aber kritisch gesehen. Gegenanzeigen sind insbesondere Blutungsneigung und Schwangerschaft..

Die entzündungshemmenden und immunmodulierenden Eigenschaften des Papains sind in vitro und in vivo gut untersucht und dokumentiert, gezielte klinische Studien liegen bislang jedoch nicht vor.  

Ein Stück Papaya deckt den Tagesbedarf an Vitamin C

Papayas liefern nur 32 Kilokalorien pro 100 Gramm , dafür fast 90 Gramm Wasser und viele Ballaststoffe. Zum Abnehmen eignet sich die Tropenfrucht also wunderbar.

Weitere Gesundmacher der feinen Frucht sind:

  • Vitamin A und Beta-Karotin für gesunde Augen, Haut und Schleimhäute
  • B-Vitamine für die Nerven
  • Vitamin C für die Stärkung des Immunsystems
  • Vitamin E für gesunde Zellen
  • Eisen für Blutbildung und Muskeln
  • Kalium für die Regulierung des Wasserhaushalts
  • Kalzium für gesunde Knochen und Zähne

100 Gramm Fruchtfleisch enthalten übrigens rund 80 Milligramm Vitamin C, decken also fast den Tagesbedarf an diesem Vitalstoff.

  • Anthocyane, die dem Fruchtfleisch auch die intensive Farbe verleihen, sollen die Wundheilung fördern und besitzen starke anti-oxidative Wirkung.
Papaya für die Schönheit

Das bereits viel gerühmte Verdauungsenzym Papain tritt auch an der Faltenfront positiv in Erscheinung: Die Ablösung abgestorbener Hautzellen glättet wie ein sanftes Peeling die obere Hautschicht und kann feine Linien und Fältchen reduzieren. Der Peeling-Effekt hilft auch Akne-geplagter Haut!

Der hohe Vitamin-C-Gehalt der Papaya unterstützt die Kollagen-Produktion, die Grundlage straffer Haut. Die Antioxidantien Beta-Carotin, Vitamin A und E können den Teint sichtbar verbessern und zugleich die Struktur von Haaren und Nägeln kräftigen. Äusserlich als Creme oder Maske aufgetragen, sorgt Papaya nicht nur für Spannkraft und Geschmeidigkeit, sie soll auch Sommersprossen und Sonnenflecken verblassen lassen können.

 
Unser Rezept (4 Portionen)
"Nuts for Papaya"
 
 2 Tassen Papaya Fruchtfleisch,
die Papaya sollte am besten gelb-grünlich sein
• 2 kleine Bananen
• 1 Apfel
• 12 Walnüsse
• 2 Teelöffel Kokosnussöl
• 4 Esslöffel weißen ungezuckerten Joghurt
• Flüssigkeit in Form von: Mandelmilch, Koksnussmilch,  
 
 

Quellen

https://de.wikipedia.org/wiki/Papain#cite_note-1

 

J Immunotoxicol. 2016 Jul;13(4):590-602. doi: 10.3109/1547691X.2016.1149528. Epub 2016 Jul 14.

Anti-inflammatory and immunomodulatory properties of Carica papaya

Pandey S1Cabot PJ1Shaw PN1Hewavitharana AK1.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27416522

Naunyn Schmiedebergs Arch Pharmacol. 2015 Mar;388(3):305-17. doi: 10.1007/s00210-014-1069-y. Epub 2014 Nov 25.

Antiulcerogenic activity of Carica papaya seed in rats.

Pinto LA1Cordeiro KWCarrasco VCarollo CACardoso CAArgadoña EJFreitas Kde C.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25418890/

Cancer Chemotherapy and Pharmacology

June 2001, Volume 47, Supplement 1, pp S38–S44

Retrolective cohort study of an additive therapy with an oral enzyme preparation in patients with multiple myeloma